Bechsteinfledermaus

Die Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii) wird bis zu 5,5cm groß und bis zu 12g schwer. Sie gehört zu den Mausohren und benötigt struktur- und nahrungsreiche Waldlebensräume. Sie ernährt sich hauptsächlich von sich in bodennähe befindenden Insekten, Spinnen und Raupen.  Fledermäuse begeben sich in der Dämmerung auf Nahrungssuche und orientiert sich dabei mittels Echoortung. Feuchte Auwäler mit hohem Totholzanteil und größeren Lichtungen gehören zu ihren bevorzugten Revieren.

Als Sommerqaurtier bzw. Wochenstube bevorzugt sie verschiedene hohle Bäume oder Spechthöhlen, unter denen regelmäßig gewechselt wird.

Um diese gefährdete und geschützte Art zu unterstützen können ihr auch spezielle Fledermausnistkästen zu Verfügung gestellt werden.

Den Winter verbringt sie in unterirdischen frostfreien Hohlräumen.

 

 

Fledermausschutz

Batlife

Menü