Kormoran-Monitoring

Seit dem Jahr 2001 brütet der Kormoran am Bodensee in Vorarlberg. Die Anzahl der im Naturschutzgebiet Rheindelta anwesenden Kormorane, in Zusammenhang mit der Brutkolonie in der Fußacher Bucht, führt seit Jahren zu Anträgen von Seiten der Berufsfischerei, um eine Reduktion zu erreichen.

Von Seiten der BH Bregenz wurden Bestand regulierende Maßnahmen am österreichischen Bodenseeufer mittels Bescheiden und Verordnungen erlassen.

Dies führte im Frühjahr 2009 zu einer Beschwerde von Naturschutzorganisationen an die EU-
Kommission. Vor diesem Hintergrund wurde der Naturschutzverein Rheindelta vom Land Vorarlberg beauftragt, die Bestandssituation zu recherchieren und die getroffenen Maßnahmen zu evaluieren.

Der Bericht stellt den Versuch dar, in der oft emotional geführten Debatte die Fakten möglichst klar darzustellen.

 

Berichte

Bericht 2018 (5,1MB)

Menü