Weißstorch 2021

Die jährliche Beringung unserer vorarlberger Jungstörche fand Anfang Juni statt. Auffällig in diesem Jahr war der starke Unterschied in der Entwicklung der Jungtiere. Während in einigen Horsten schon fast flügge Störche gerade noch beringt werden konnten, musste in anderen aufgrund der zu geringen Größe der Tiere auf die Beringung verzichtet werden. In mindestens 3 Horsten (im Rheindelta und in Feldkirch/Meiningen) befanden sich sogar grad frisch geschlüpfte Küken bzw. Eier, die noch bebrütet wurden.

Die vom Max-Planck-Institut zur Verfügung gestellten GPS-Logger ermöglichten uns heuer eine Besenderung von 5 Jungstörchen. Gernot, Alwin, Maximilian, Klara und Johanna wurden von Dr. Wolfgang Fiedler mit ihren neuen Rucksäcken ausgestattet. Die ca. 50g schweren Sender liefern uns Daten über das Bewegungsmuster der Störche – ihr Zugverhalten, beliebte Nahrungs-, Rast- und Überwinterungsplätze können dadurch dokumentiert werden.

Zusatz: alle 5 Jungstörche unternehmen zur Zeit erste Erkundungsflüge im Nahbereich ihrer Horste und ihre Bewegungen können über die Movebank nachverfolgt werden.

Link: Besenderung von Jungstörchen

, , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü