Artenschutzprojekt Braunkehlchen

Das Braunkehlchen (Saxicola rubetra) wird der Vogel des Jahres 2023. Schon in diesem Herbst haben wir uns entschlossen, diesen seltenen Vogel zu unterstützen. Das Braunkehlchen bevorzugt offene eher feuchte Flächen mit Gebüsch als Singwarte, Versteck- und Nahrungsplatz. Die Streuwiesen im Fußacher Riedteil des Natura 2000 Gebietes Rheindelta eignen sich mit etwas Verbesserung hervorragend als Lebensraum…

Artenschutzprojekt Zauneidechse

Update 03.09.2022In den Sommermonaten konnten einzelne Zauneidechsen und auch Jungtiere auf fast allen Flächen beobachtet werden. Damit die Flächen für die Eidechsen attraktiv bleiben, müssen diese jährlich gepflegt werden. Hierbei wird vor allem Wert darauf gelegt, dass sich keine Neophyten etablieren können und ein ausgewogenes Wechselspiel zwischen Versteck- und Sonnenmöglichkeiten bestehen bleiben. Vielen Dank an…

Artenschutzprojekt Fledermaus

Die Suche nach der Bechstein-Fledermaus (Myotis bechsteinii) geht weiter. Die ausgehängten Fledermauskästen werden sehr gut von den verschiedenen Fledermausarten angenommen. Auch wenn die gesuchte Art noch nicht dabei war, konnten Mücken- und Zwergfledermaus, als auch die Wasserfledermaus entdeckt werden. Bei der Kontrolle der Kästen werden die gefundenen Flattermänner auf Art und Geschlecht bestimmt, vermessen und…

Fischadler-Projekt

Der Fischadler (Pandion haliaetus) lebt in der Nähe von flachen Süßwasserseen, seinen Brutplatz baut er meist in den Baumkronen freistehender hoher Bäume. Die Unterseite des Fischadlers ist bis auf ein dunkles Brustband weiß, seine Oberseite dunkelgraubraun. Der Kopf ist weiß mit einem markanten, dunklen Augenband, das sich bis zum Nacken zieht.Den Winter verbringen Fischadler überwiegend…

Entbuschung in der Lagune

Um die Magerwiese beim Aussichtshügel in der Lagune zu erhalten muss diese jährlich von den dort wachsenden Sträuchern und den Neophyten befreit werden. Zudem wird auch jedes Mal wieder die Steilwand erneuert, um die Brutmöglichkeit für Höhlenbrüter zu erhalten. Ein herzliches Dankeschön geht an die fleissigen Helfer!

Brutflosse der Flussseeschwalbe

In diesem Jahr hatten wir, zusätzlich zu den normalen Wartungsarbeiten und der Entkrautung der Kiesflächen, einige schwer beschädigte Brutflosse, die hergerichtet werden mussten. In kleinen Trupps und an mehreren Terminen im April und Mai machten wir uns also an die Arbeit. Der Boden und die Absperrungen von manchen Flossen waren nicht mehr zu reparieren und…
Menü